Schüler

Zielgruppe Schüler

Schulmarketing: Auszubildende werben

In der jungen Zielgruppe der 14- bis 19-jährigen Schüler auf weiterführenden Schulen können Sie mit einem Marketingmix erfolgreich auf sich aufmerksam machen und qualifizierte und hochmotivierte Auszubildende finden. Wir helfen Ihnen dabei, eine passende Strategie auszuarbeiten, um das Ausbildungsmarketing zielführend zu gestalten und Ihre Unternehmens-Brand optimal zu positionieren.

Ausbildungsmarketing: Maßnahmen an und um Schulen

Die Auszubildenden von morgen gehen heute noch zur Schule: unter den aktuell 8,4 Millionen Schülern besuchen über 5 Millionen weiterführende Schulen. Diesen großen Pool an jungen Talenten können Sie für Ihr Unternehmen erschließen und für Ihre Ausbildungsangebote werben. Um die Suche nach Auszubildenden im Schulmarketing optimal zu gestalten, sollten Sie nicht nur in der Schule selber Präsenz zeigen, sondern die Schüler auch im erweiterten schulischen und außerschulischen Umfeld ansprechen. Als Full-Service-Agentur beraten und betreuen wir Sie gerne in allen Belangen rund um Ihr erfolgreiches Recruiting von Auszubildenden.

Zielgruppe Schüler richtig ansprechen

Um interessierte und gut qualifizierte Auszubildende zu finden, müssen Sie die Sprache der Zielgruppe sprechen. Die 14- bis 19-jährigen Schüler gehören der Generation Z an, die bekannt ist für ihre hohe Affinität zu Online-Medien und sozialen Netzwerken. Schüler sind offen für Neues und haben nur geringe Berührungsängste, technische Neuentwicklungen als Erste auszuprobieren. Nutzen Sie diese Affinität der Schüler zu neuen Medien, um Ihre Ziele im Ausbildungsmarketing zu erreichen. Wir helfen Ihnen dabei Altersgruppen, Schultypen, Interessen und Fächerkombinationen zu selektieren und eine geeignete Ansprache für die ermittelte Zielgruppe zu konzipieren und umzusetzen.

Wie sich Schüler über Berufe informieren

Die Eltern sind wichtige Autoritätspersonen und Entscheidungsträger, die im Bezug auf die Karriere ihrer Kinder Einfluss nehmen – und damit für die Schüler ein ebenso wichtiger Kanal bei der Informationsbeschaffung wie die Recherche im Internet. Setzen Sie also nicht nur auf eine starke Präsenz im Internet, sondern versuchen Sie die Eltern direkt über Ihr Angebot zu informieren und verankern Sie Ihr Unternehmen in ihren Köpfen.

Die Berufsinformationszentren (BIZ) sind gerade für viele Schüler in der ersten Phase der Berufsorientierung ein wichtiger Anlaufpunkt. Bundesweit gibt es mehr als 170 BIZ, an denen sich Schüler über das breite Spektrum der Möglichkeiten informieren und Hilfestellungen von erfahrenen Beratern erhalten. Mit Ihrer Werbung direkt im BIZ können Sie Schüler und Abiturienten im Moment der Berufsorientierung erreichen.

Ihr Kontakt zu uns